ForeverWild Kampagne

Der illegale Handel von Wildtieren bringt weltweit viele, oft bereits bedrohte Arten an den Rand des Aussterbens.

Dieses globale kriminelle Geschäft reißt Lebewesen aus ihrer natürlichen Umwelt und hat fatale Folgen für Individuen und ganze Ökosysteme. Wildtieren wird enormes Leid zugefügt, sie werden getötet oder unter schrecklichen Bedingungen in Gefangenschaft gehalten und können ihre komplexen Funktionen in ihrem natürlichen Lebensraum nicht mehr ausführen.

Armut, Korruption, der Mangel an gerichtlichen Verfahren und die achtlose Nachfrage globaler Konsumenten bedrohen diese einzigartigen Lebewesen.

Jane Goodall bittet euch um eure Unterstützung dafür zu kämpfen, dass Wildtiere für immer wild bleiben.

Wir wollen nicht weiter tatenlos dabei zusehen und finden es ist höchste Zeit einzugreifen! Gemeinsam starten die Jane Goodall Institute weltweit die ForeverWild Kampagne, um auf die Bedrohung von Menschenaffen und anderen Arten durch den illegalen Handel aufmerksam zu machen und etwas dagegen zu unternehmen.

Das Jane Goodall Institut Deutschland engagiert sich im Kampf gegen diese illegalen Machenschaften und Sie können helfen. Wir informieren Sie über die Fakten, nehmen Sie sich diese zu Herzen, teilen Sie sie mit Ihren Freunden und Bekannten und unterstützen Sie unsere Initiativen, um zusammen dieses Verbrechen an Wildtieren zu stoppen.

Setzen wir gemeinsam gut sichtbare Zeichen und schaffen wir eine Zukunft, in der Wildtiere in ihren natürlichen Lebensräumen in Sicherheit leben können.

Erfahren Sie >>hier  mehr über die ForeverWild Kampagne der Jane Goodall Institute und wie Sie sich gegen den illegalen Handel von Wildtieren einsetzen können.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.