Tickets für Jane Goodall

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir sind ab heute Abend (Dienstag, den 06.12.) nicht mehr über ticket@janegoodall.de erreichbar, da wir bereits mit Jane Goodall unterwegs sind. Wir können daher leider auch keine telefonischen Auskünfte mehr geben.

Karten für Stuttgart  sind nur noch an der Abendkasse in der Staatsgalerie erhältlich. Sollten sie Karten bestellt und bisher noch keine Bestätigung erhalten haben (weil Sie noch nicht überwiesen haben bzw. der Betrag noch nicht auf unserem Konto gut geschrieben wurde),  so bringen Sie doch bitte einen Zahlungsbeleg mit.

Restkarten für München sind noch an der Nachmittagskasse am Ticketschalter ab 16 Uhr erhältlich.

Herzliche Grüße,

Ihr Team Jane Goodall Institut Deutschland

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Jane kommt nach Deutschland!

websitebanner-2016-kopie

Wir freuen uns auf Jane Goodalls vorweihnachtliche Deutschland-Tour 2016!

Was gäbe es für ein schöneres Weihnachtsgeschenk an sich selbst, Familie & Freunde, als diese charismatische Frau live in einer von 3 Städten zu erleben zu dürfen.

Dr. Goodall ist vom 07. bis 09. Dezember zu Gast in Deutschland.

 Mi 07.12., 20 – 22 Uhr Jane Goodall in Tübingen, Universität

Vortrag, Diskussion, Booksigning

Auf Einladung der „Ärzte gegen Tierversuche“  wird Jane Goodall über ihre Lebensreise, ihre bahnbrechenden Verhaltensbeobachtungen an Affen in Afrika erzählen, und sie wird auch die Affenhirnforschung thematisieren.

Der Erlös des Kartenverkaufs geht zu 100% an das Jane Goodall Institut Deutschland.
Mit der Veranstaltung möchte Ärzte gegen Tierversuche e. V. ihrer Kampagne gegen die Affenversuche in Tübingen neuen Schub verleihen. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit One Voice und Cruelty Free International.

Vortrag in Englisch (gut verständliches Oxford-Englisch) ohne Übersetzung!

Einlass: ab 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Kartenvorverkauf:
Tickets zu 25 € und 50 € sind erhältlich im Online-Shop unter www.goodall.aerzte-gegen-tierversuche.de

 

Do 08.12., 19:30 –ca.21:30  Jane Goodall In Stuttgart, Staatsgalerie

Vortrag, Diskussion, anschließend Booksigning

Erstmals nach über 10 Jahren kehrt Jane Goodall nach Stuttgart zurück.

Die »Queen of Conservation«, Ikone des Natur- und Umweltschutzes
erzählt von ihrem Leben für den Tier- und Artenschutz,
ihren Herzensanliegen, ihren Plänen, ihren größten Hoffnungen
und Sorgen und 25 Jahren ihrer weltweiten Kinder- und Jugendinitiative Roots&Shoots.

Schirmherrschaft: Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Tickets zu 25 /60/ sowie Charity+ Tickets* zu 100  Euro (oder jedem beliebigen höheren Betrag) über tickets@janegoodall.de (bitte beachten Sie, dass Ihre Reservierung erst verbindlich ist, wenn der Betrag auf unserem Konto bei der GLS eingegangen ist.

*Mit einem Charity+ Ticket unterstützen Sie auf großzügige Weise ein Lieblingsprojekt Jane Goodalls, das wir bei der Veranstaltung vor- und den Charity-Gästen per Voting zur Auswahl stellen.

Charity+ Tickets werden besonders schön gestaltet und eignen sich daher hervorragend als Weihnachtsgeschenk an Freunde und Verwandte. Sie können als Autogramm-Karten nach der Veranstaltung verwendet werden.

Bitte beachten Sie bei der Ticketbestellung: Verbindlich ist Ihre Reservierung erst, wenn der Betrag für die Tickets auf unserem Konto bei der GLS Bank (IBAN DE 47 4306 0967 8888 8883 00 / BIC GENODEM1GLS) eingegangen ist und wir dies bestätigt haben.

Die Ticketkategorien unterscheiden sich -wie sonst auch üblich bei Kino oder Theater- nach Qualität & Sicht der Plätze.

 

Fr 9.12., 17:00 -19:00  Uhr Jane Goodall auf dem Tollwood Winterfestival,  München

Vortrag und anschließend im Gespräch mit Dirk Steffens (TV-Moderator, Naturfilmer, Wissenschaftsjournalist)

Einlass ab 16:30

Die »Queen of Conservation«, Ikone des Natur- und Umweltschutzes
erzählt von ihrem Leben für den Tier- und Artenschutz,
ihren Herzensanliegen, ihren Plänen, ihren größten Hoffnungen
und Sorgen und 25 Jahren Roots & Shoots.

Tickets zu 28 Euro bei Tollwood: https://www.tollwood.de/veranstaltungen/2016/jane-goodall/

sowie Charity –Tickets* zu 100 Euro (oder jedem beliebigen höheren Betrag) über das Jane Goodall Institut

tickets@janegoodall.de /Stichwort „München“

*Mit einem Charity+ Ticket unterstützen Sie auf großzügige Weise ein Lieblingsprojekt Jane Goodalls, das wir bei der Veranstaltung vor- und den Charity-Gästen per Voting zur Auswahl stellen.

Charity+ Tickets werden besonders schön gestaltet und eignen sich daher hervorragend als Weihnachtsgeschenk an Freunde und Verwandte. Sie können als Autogramm-Karten nach der Veranstaltung verwendet werden.

Bitte beachten Sie bei der Ticketbestellung: Verbindlich ist Ihre Reservierung erst, wenn der Betrag für die Tickets auf unserem Konto bei der GLS Bank (IBAN DE 47 4306 0967 8888 8883 00 / BIC GENODEM1GLS) eingegangen ist und wir dies bestätigt haben.

In Kooperation und mit freundlicher Unterstützung von:

logo-hauschka

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen!

 

jane-und-dirk-tollwood

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Aktionsschwerpunkt „Bees Please“: Neues JGI-Projekt sucht Unterstützer und MitstreiterInnen

Autor des Texts: Dr. Frank Haß

Arterhaltungsprojekt Dunkle Biene Deutschland (ADBD)

Die Dunkle Europäische Honigbiene (Apis mellifera mellifera) ist die einzige ursprünglich in Deutschland heimische Unterart der westlichen Honigbiene. Vor etwa 200 Jahren beginnend, wurde sie hierzulande aus ökonomischen Gründen durch Verdrängungszucht ausgerottet. In anderen europäischen Ländern gibt es noch immer reine Restbestände, die allerdings auch dort stark in ihrer Existenz bedroht sind. Lassen Sie uns der Dunklen Biene in Deutschland wieder eine Heimat geben und damit zum Erhalt der Biodiversität beitragen. Weiterlesen …

2016-06-04-jg-060 2016-06-04-jg-125

Fotocredits: Jan Gutzeit

Update vom 17.11.2016: 11. SICAMM – Konferenz in Lunteren (Niederlande)

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 fand in Lunteren (Niederlande) die 11. SICAMM-Konferenz «The Dark Bee Project“ statt.  Die Societas Internationalis pro Conservatione Apis melliferae melliferae ( kurz SICAMM) wurde 1995 als Verband aller europäischen Zuchtvereine für die Dunkle Biene gegründet. Gründungsmitglieder waren die Schweiz, Österreich, Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, das Vereinigte Königreich und Polen. Heute gehören der SICAMM Institutionen und Verbände aus 17 europäischen Ländern an. An der Konferenz in Lunteren nahmen 63 Imker und Bienenforscher aus 17 Ländern teil.  Die 26 Vorträge griffen vielfältige Themen rund um die Europäische Dunkle Honigbiene auf – von Beschreibungen der aktuellen Situation in den unterschiedlichen europäischen Ländern bis hin zu Diskussionen um die richtigen wissenschaftlichen Methoden zur Bestimmung der Reinheit der Apis mellifera mellifera.

juerg-vollmer-mellifera-ch-13

Fotocredits: Jürg Vollmer, mellfera.ch.

Hier finden Sie Links zu empfehlenswerten Internetseiten anderer europäischer Verbände und Initiativen, die sich dem Erhalt der Europäischen Dunklen Honigbienen (Apis mellifera mellifera) verschrieben haben. Diese Liste wird ständig erweitert und ergänzt.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

„Baum-Botschaften“ – Werdet kreativ zu Ehren unserer Bäume

Ein Projekt des Jane Goodall Instituts Deutschland in Kooperation mit dem Botanischen Garten München-Nymphenburg

Banner

„TREES DON´T HAVE A VOICE – YOU DO!“ – Unter diesem Motto läuft die Aktion „Baum-Botschaften“ vom 1. August 2016 bis 6. Januar 2017.

Das Ziel: Schreibt eurem Lieblingsbaum einen Brief oder verleiht ihm mit selbst gestalteten, inspirierenden Text-Bild-Botschaften eine Stimme. Mit jedem eingereichten Beitrag ermöglicht ihr gleichzeitig Kindern und Jugendlichen in Tansania, einen weiteren Baum zu pflanzen und sich auf diese Weise gegen den Klimawandel und für mehr Lebensqualität in ihrer Heimat engagieren zu können.

So geht’s: Besucht euren Lieblingsbaum oder findet einen, der es werden könnte. Das ist überall möglich – im Botanischen Garten oder an einem anderen Ort Eurer Wahl.

Variante 1: Fotografiert euren Baum und lasst euch zu einem passenden Spruch inspirieren (Deutsch oder Englisch). Nun kombiniert ihr Foto und Text zu einer kreativen Karte und ladet es auf dieser Seite hoch: www.janegoodall.de/baum-botschaften. Unter allen eingesandten Beiträgen wählt eine Jury besonders berührende oder inspirierende Beispiele aus. Diese werden dann mit Zustimmung des Urhebers als Postkarte oder E-Card in Umlauf gebracht.

Variante 2: Schreibt eurem Lieblingsbaum einen Brief und reicht ihn unter www.janegoodall.de/baum-botschaften ein. Hier ist kein Foto notwendig. Auch hier nehmen alle Einsendungen an einem Wettbewerb teil: Die schönsten Briefe werden veröffentlicht und im Rahmen des diesjährigen Deutschlandbesuchs von Jane Goodall präsentiert.

Und nicht vergessen: Mit jedem Beitrag lasst ihr einen Baum in Tansania wachsen und macht einem/einer jungen Baum-PflanzerIn eine große Freude. Dies geschieht laufend und nicht erst am Ende der Aktion.

Und nun kann es losgehen! Wir wünschen euch viel Spaß!

Bitte beachten: Jegliche weitere Veröffentlichung und/oder kommerzielle Nutzung der Bilder aus dem Botanischen Garten müssen vorher durch den Botanischen Garten genehmigt werden.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

„ZusammenWachsen“ – Gemeinsam aktiv für den Wald

8384a15e-06c7-4e8e-b502-36f38832100a

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen war vor 20 Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Wälder sind die produktivsten und artenreichsten Lebensräume der Welt und spielen auch im Kampf gegen den Klimawandel eine zentrale Rolle. Trotz ihrer unbezahlbaren ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Vorteile, schreitet die Rodung der Wälder weltweit erschreckend voran. Diese Zerstörung ist nicht nur eine Bedrohung für den Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt und das Klima sondern stellt auch den Menschen vor große Probleme. In Europa gehen zwar weniger die Waldflächen verloren, jedoch bringt die einseitige Nutzung als Wirtschaftswald den Verlust von Arten, von ökologischem und Erholungswert mit sich.

j       jgi

Was lag also näher, als sich anlässlich des 25-jährigen Geburtstags von Jane Goodalls weltweitem Kinder- und Jugendprogramm Roots and Shoots auf ein für alle Länder gleichermaßen wichtiges und verbindendes Thema zu einigen.

Schon jetzt pflanzen unsere R&S Gruppen in aller Welt viele tausende Bäume und in diesem besonderen Jahr sollen es viele, viele mehr werden.

Letztlich erinnert der Name „Roots and Shoots“ (Englisch für Wurzeln und Sprößlinge) an das Wachsen und daran, wie aus einem kleinen Samen ein starker Baum werden kann.

Darum starten weltweit alle Jane Goodall Institute und Roots and Shoots-Gruppen mit dem Projekt „ZusammenWachsen“, mit dem auch wir, das Jane Goodall Institut Deutschland, auf die Bedeutung von Bäumen und Wäldern aufmerksam machen und ein Zeichen gegen deren fortschreitende Zerstörung der Wälder setzen möchten – wir hoffen mit euer Hilfe und der möglichst vieler Roots & Shoots Gruppen!

Wir starten diese Jubiläumsaktion am 21. März 2016 (dem Internationalen Tag des Waldes) und werden zahlreiche Aktionen betreuen und berichten bis zum 21. März 2017.

Da der Wald heute als Thema in jedem Lehrplan, Biologie-Lehrbuch und -Unterricht zu finden ist und es so viele Unterrichtsmaterialien und Bücher gibt, dass man manchmal den „Wald vor Bäumen“ nicht sieht, haben wir ein kleine Auswahl für euch getroffen, die einige weniger bekannte Facetten aufgreifen und vor allem

  • die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema,
  • unsere eigene Beziehung zu Bäumen und Wäldern
  • und die Information anderer Menschen

in den Fokus rücken möchten.

Wir hoffen, dass es uns damit gelingt, auch euch zu dem ein oder anderen kleinen oder auch größeren Projekt anzuregen!

Der Bogen reicht von Baum-Geschichten und Mythen in vielen Kulturen, Briefen und E-Mails an Bäume („Letters to Trees“), die nach der australischen Stadt Melbourne nun in vielen anderen Städten geschrieben werden, einer Postkarten-Aktion (Wald-Bilder- und-sprüche), den Wald-Geheimnissen von Bestseller-Autor und „Waldrebell“ Peter Wohlleben, dem „Wald der Kinder“ in Tansania, bis hin zu Vorschlägen aus deutschen R&S-Projekten, wie z.B. dem Palmöl-Projekt zum Schutz des Regenwaldes und der Orang-Utans in Indonesien.

Lasst euch inspirieren oder setzt eine eigene Projekt-Idee um.

„Special“ : 25 Jahre Roots and Shoots: Baum-Patenschaft

Falls ihr gerne eine Baum-Patenschaft übernehmen mögt: Ihr ermöglicht damit Kindern und Jugendlichen unserer R&S-Gruppen in Tansania das Pflanzen, Wässern, Pflegen eines Baumes, Unterricht über die Bedeutung und den Schutz der Wälder und den Besuch und die Arbeit in eigenen Baumschulen.

Die Baum-Patenschaft „Zusammen wachsen“ ermöglicht Kindern in Tansania das Pflanzen eines Baumes in ihrer Nachbarschaft (inkl. Pflänzchen, Transport der Setzlinge, begleitende Bildungsmaßnahmen der Kinder, Training bez. Baumschule, Transport der Kinder zu den Pflanz-Orten) …

… und bewirkt: Aufklärung über Klimawandel/Klimaschutz und Waldverlust bzw. Wiederaufforstung, Verbesserung des Klimas und Kleinklimas um die Schulen, Renaturierung von ehemaligen Steinbruch-Abbauflächen, Pflegemaßnahmen in lokalen beschädigten Biotopen (wie etwa Mangrovenwäldern), praktische Umweltbildung, Arbeitsplätze in den Baumschulen,  die Zuwanderung und Wiederansiedlung lokaler Tier- und Pflanzenarten und damit Erhalt bzw. Erhöhung der Artenvielfalt.

Mit eurer/Ihrer Hilfe können wir mehr Bäume pflanzen und noch mehr Schulen und Gruppen (auf einer Warteliste) in das Projekt einbeziehen. Viele der Kinder und Jugendlichen, die sich bei R&S engagieren, sind später auch in ihren Gemeinden aktiv.

baum 1baumhandq_28Baum 2

Hier findet Ihr alle PDFs mit Wissenswertem und Tipps für eigene Aktionen:

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar

Triomagico: The Goodall Project

Triomagico  Berlin Triomagico

RELEASE INFO

Was in den letzten Jahren schon 10.000 Menschen in 10 deutschen Städten begeisterte, ist ab sofort auf der CD The Goodall Project „Triomagico“  erhältlich. Zugrunde lag die erfolgreiche Event-Reihe: „Jane Goodall: Stories and Music from her Life´s Journey“, die das Jane Goodall Institut Deutschland in den Jahren 2010-2015 veranstaltete (zum Trailer).

Filmkomponist und Instrumentalist Wolfgang Netzer (Gitarren, Oud), von dem auch die Musik zum mehrfach ausgezeichneten Film „Jane´s Journey“ (von Lorenz Knauer) stammt, hat gemeinsam mit dem italienischen Klarinettisten Gabriele Mirabassi  das musikalische Konzept ständig weiter entwickelt.

Jane Goodall: … „ein ganz besonderes Ereignis! Wir drei und das Publikum wurden durch die Musik vereint, die mit jedem Auftritt kraftvoller wurde und immer mehr zum Ausdruck meiner Idee einer friedvolleren Welt reifte. Wir hoffen mit dieser CD, die auf musikalische Weise meine Botschaft transportiert, viele Menschen daran teilhaben lassen zu können“.

„TRIOMAGICO“, eine Übersetzung des gesprochenen Wortes der UN Friedensbotschafterin und Primatenforscherin Jane Goodall in die Welt der Musik. Magisch, berührend und mitreißend!

Album: The Goodall Project „TRIOMAGICO“ Besetzung: Gitarren, Oud und Klarinette Audio: 10 instrumentale Songs, Gesamtspielzeit 41:21 Minuten Video / Interview 13:24 Minuten, Preis: 15€ Erhältlich bei Cataratas Music: http://www.wolfgangnetzer.de oder bei Jane Goodall Institut Deutschland (kontakt@janegoodall.de  Stichwort: Trio Magico)

 

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Living Planet Tour 2016

Unser Botschafter, der beliebte TV-Moderator und Umweltaktivist Dirk Steffens (TerraX ZDF), auf großer „LIVING PLANET TOUR“ durch 13 deutsche Städte – und wir sind 3x mit dabei! Ihr auch?!

Jetzt für JGI Mitglieder und Freunde sogar mit Rabatt (siehe ganz unten).

WWF_Living_Planet-Tour_Pfade_4.01.2016

.

In Jane Goodall hat Dirk einen echten Fan – ebenso wie umgekehrt! Jane empfiehlt daher den Besuch dieses spannenden, lehrreichen, unterhaltsamen und abendfüllenden Infotainment-Vortrags

„Living Planet Tour“.

Dirk berichtet auf seine typische spannende und auch humorvolle Art von seinen persönlichen Begegnungen und Erfahrungen mit bedrohten Tierarten auf der ganzen Welt- von Flussdelfinen über Geparden bis zu Menschenaffen oder Elefanten. Ergänzend werden die Ergebnisse des aktuellen WWF Living Planet Reports vor- und zur Diskussion gestellt. Der alle zwei Jahre veröffentlichte Report analysiert wissenschaftlich fundiert den Zustand unseres Planeten und die Auswirkungen des Menschen auf diesen.

Dirk bringt aber auch eindrucksvolle Beispiele aus der Geschichte des Menschen, wie nachhaltiges Wirtschaften einfach und effektiv umgesetzt werden kann, indem man aus Fehlern der Vergangenheit lernt. „Wir alle können täglich unser Verhalten ändern“, ist Dirk Steffens überzeugt, „und wir sollten viel mehr über die Konsequenzen unseres Konsums nachdenken.“

Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit vielen aktuellen Beispielen zeigt er, was Sensibilität und persönliches Engagement im Umgang mit unserer Umwelt auch ganz konkret zum Tier- und Artenschutz beitragen kann. So ist Dirk Steffens‘ Vortrag auch bestens für die ganze Familie geeignet (Empfehlung für Kinder ab 8 Jahren). Der Multivisions-Vortrag dauert ca. 90 Minuten zzgl. Pause und ist vom 8. bis 21. Februar 2016 in 13 deutschen Städten zu sehen. Dirk Steffens steht nach dem Vortrag noch für Fragen und Autogramme zur Verfügung.

Die Stationen der Living Planet Tour 2016:

Mo. 8.2. um 20:00 Uhr in Nürnberg
Di. 9.2. um 20:00 Uhr in Dresden
Mi. 10.2. um 20:00 Uhr in Leipzig
Do. 11.2. um 20:00 Uhr in Berlin
Fr. 12.2. um 19:00 Uhr in Karlsruhe
Sa. 13.2. um 19:00 Uhr in Frankfurt
So. 14.2. um 16:00 Uhr in Essen
Mo. 15.2. um 20:00 Uhr in Hamburg
Di. 16.2. um 20:00 Uhr in Düsseldorf
Mi. 17.2. um 20:00 Uhr in Hannover
Do. 18.2. um 20:00 Uhr in Stuttgart
Sa. 20.2. um 20:00 Uhr in Köln
So. 21.2. um 16:00 Uhr in München

In Nürnberg (08.02.), Frankfurt (13.02.) und München (21.02.) sind wir sogar dabei.  Wir freuen uns, unseren Mitgliedern und Freunden hierfür einen Rabatt anbieten zu können:

Rabatt-Code: jane4dirk, einzulösen auf outdoor-ticket.net (hier gibt es ein Feld: „Ich habe einen Rabattcode“ -dort bitte jane4dirk eintragen, dann auf „Freischalten“ klicken. Es erscheinen 2 grün hinterlegte neue Preisstufen: (Rabatt Kinder + Rabatt Erwachsene), diese sind jeweils 4 € günstiger als normal).

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten 2015

Anzac plays with Christmas presents at the JGI Tchimpounga Chimpanzee Rehabilitation Center.

Anzac plays with Christmas presents at the JGI Tchimpounga Chimpanzee Rehabilitation Center.

Liebe Freunde, Mitglieder, Partner und UnterstützerInnen des Jane Goodall Instituts Deutschland, liebe JGI- Family,

Wir wünschen Ihnen/Euch schöne Weihnachten, erholsame Tage und alles Gute für 2016 – in dieser unruhigen Zeit. Und wir sagen Danke – auch in Janes Namen, dass wir in diesem Jahr so vielfältige Unterstützung von allen Seiten erfahren konnten, ob dies Spenden für unsere Projekte waren, ehrenamtliche Mithilfe bei Verwaltung und Finanzen, im Vorstand oder im Büro, bei den zahlreichen Veranstaltungen, bei einem Praktikum, mit euren Ideen und Kontakten oder mit eurem Netzwerk. Ohne diese hätten wir nicht geschafft, auf was wir jetzt zurückblicken können.

Wir danken allen, die uns die Treue hielten und denen, die uns neu ihr Vertrauen schenkten und freuen uns darauf, gemeinsam Erreichtes weiterzuentwickeln und neue Projekte umzusetzen – für Mensch, Tier und Umwelt und für mehr Frieden auf der Welt.
Herzliche weihnachtliche Grüße also – im Namen von Vorstand und Team des JGI Deutschland, 

Monica Lieschke und Lorenz Knauer

*Die kleine Anzac verlor als Baby ihren Arm in einer Falle und wurde als Waise in unserer Schimpansen-Auffangstation eingeliefert und  gesund gepflegt. Sie ist der Liebling aller – auch bei den Paten – und ein Vorbild an Lebenswille & Lebensfreude.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Sich und anderen eine Freude machen

Zu Weihnachten Herzensprojekte Jane Goodalls unterstützen – für Mensch, Tier und Umwelt.

d1f38143-2958-48cc-8cff-a9e3f3271e470b8b6398-38f2-4b95-91bc-7e4547f57af385e86dc4-c710-460b-8188-71b956c38792

 

 

 

 

 

 

 

Die Baum-Spende (ab 10 €): Wer sagt denn, dass ein Weihnachtsbaum immer eine Nordmann-Tanne sein muss, die nach wenigen Tagen „entsorgt“ wird? Wer sagt denn, dass Ihr Weihnachtsbaum nicht auch in Tansania stehen kann? Der Weihnachtsbaum, ursprünglich ein Symbol des Lebens, rückt so seiner eigentlichen Bedeutung wieder ein Stück näher, denn: Ein Baum, in Tansania für den „Wald der Kinder“  gepflanzt, wächst im dortigen Klima rasch, spendet Schatten, verbessert das Klima. Mit einer Baumpatenschaft für nur 10 Euro unterstützen sie unser großes Aufforstungsprojekt und sichern damit langfristig den Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Die Licht-Spende (ab 20 €) ermöglicht einer Familie in einem der Dörfer rund um den Gombe-Nationalpark den entscheidenden Schritt zu einem besseren Leben – denn es gibt dort keinerlei Elektrizität! Beleuchtung war bisher in den meisten Häusern nur in Form von Kerosinlampen vorhanden, die eine miserable Lichtausbeute haben, giftige Abgase produzieren und die vor allem teuer im Unterhalt sind – pro Monat verbraucht so eine Lampe etwa vier bis fünf Dollar an Kerosin. Eine Solarlampe amortisiert sich nach fünf bis sechs Monaten und mit dem gesparten Geld kann dann z.B. ein Kind in die Schule geschickt werden – und die Kinder können nun endlich auch nach Einbruch der Dunkelheit bei gutem Licht und in guter Luft Hausaufgaben machen –  eine absolute win-win Geschichte! Mit den Einnahmen kann das JGI Tansania weitere Roots and Shoots- Bildungsprojekte  finanzieren.

Die Chimp-Spende (ab 30 €): Der berührende Film „Wounda“, in dem Jane Goodall in Tchimpounga, DRC eine Schimpansin aus unserer Auffangstation in die Freiheit einer Flußinsel entlässt, ging auch in Deutschland durch die Medien. Doch eine solche Wiederauswilderungs-Maßnahme ist ein aufwändiges und anspruchsvolles Projekt, das noch Jahre in Anspruch nehmen wird. 160 weitere Schimpansen warten in unserer Auffangstation Tchimpounga darauf. Machen Sie mit und helfen Sie, einem Schimpansen ein artgerechtes Leben in der Natur und in der Freiheit zu ermöglichen.

Oder übernehmen Sie eine jährliche Patenschaft in Höhe von 130 €. Sie erhalten eine Urkunde und regelmäßige Nachrichten über Ihren Schützling.

Zu unserem Spendenkonto: http://www.janegoodall.de/allgemeine-spende/.

Herzlichen Dank.
Eine schöne und besinnliche Adventszeit wünscht Ihnen
das Team des Jane Goodall Instituts Deutschland
Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Dr. Jane Goodalls Botschaft zum Weltfriedenstag 2015 – und zur Situation der Flüchtlinge

Der Weltfriedenstag bricht an – in einer Welt, in der für so viele Menschen der Gedanke, in Frieden zu leben, unwirklich erscheinen mag, wie ein entfernter Traum.

peacedaylogo

 

Wir alle müssen an diesem so besonderen Tag an diejenigen denken und für sie beten, die in Ländern leben, die durch Krieg und Gewalt zerrüttet und zerstört sind, die ihr Zuhause verlassen müssen, die vor unsagbarer Gewalt, Schrecken, Elend und tödlicher Armut fliehen müssen.

Ich empfinde tiefste Dankbarkeit für all jene, die angesichts der Flüchtlingskrise nicht nur die Hände ringen, sondern aktiv helfen. Die die erschöpften, trauernden und verzweifelten Menschen willkommen heißen, die Tür öffnen und ihren so wichtigen Beitrag mit Sach-, Zeit- oder Geldspenden leisten.

janeherzViele Monate haben wir die Not von hunderttausenden Flüchtlingen, die nach Europa und in die Nachbarländer strömen, beobachtet. Für die meisten Menschen, die diesen Strom menschlichen Elends auf ihren Fernsehschirmen verfolgten, war das alles schockierend, tragisch – aber unwirklich. Eine Tragödie, zu groß, um sie wirklich zu begreifen.

Doch dann erschien jenes eine Bild, unter tausenden von Bildern, das sich direkt in unsere Herzen eingebrannt hat. Ein kleiner syrischer Bub, 3 Jahre alt, Aylan Kurdi, der gemeinsam mit seinem Bruder und seiner Mutter im Mittelmeer ertrunken ist. Das Foto zeigt, wie der winzige Körper vorsichtig aus dem Wasser getragen wird.
„Humanity washed ashore“ („Menschlichkeit wird angespült”) gemeinsam mit diesem Titel verbreitete sich das Bild wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. Aylan wurde zum Symbol der Flüchtlingskrise, die über Europa hinwegfegt. Plötzlich haben wir eine Verbindung, fast körperlich spürbar, zu der Wirklichkeit dieser Krise. „Angenommen, das wäre unser Kind gewesen?“, dachten sich viele Eltern.

Es sind die Geschichten einzelner Menschen, die uns direkt im Herzen treffen, uns so helfen, zu verstehen, dass diese Flüchtlinge reale Personen mit Hoffnungen und Ängsten sind. Sie helfen uns dabei, uns vorzustellen, wie es sein muss, solche Verzweiflung, Angst, Hoffnungslosigkeit zu empfinden, dass wir sogar unser Leben und das unserer Kinder riskieren, nur damit wir irgendwo auf dieser Welt Sicherheit finden. Und Frieden.

Am heutigen Weltfriedenstag, wenn die Friedensglocke im New Yorker Hauptsitz der UNO läutet, lasst uns alle darüber nachdenken – inne halten und wirklich tief nachdenken, ob wir selbst aktiv etwas tun können, damit sich etwas verändert. Denn wir können eine Lösung dieses großen Problems nicht nur den Politikern alleine überlassen.

Während viele von uns in der glücklichen Lage sind, in Frieden zu leben, sollten wir diesen Frieden nicht als Selbstverständlichkeit erachten. Wir müssen daran arbeiten, diesen Frieden für unser eigenes Leben, unsere Gemeinschaft und unsere Länder zu erhalten.

An diesem internationalen Weltfriedenstag hoffe ich, dass wir alle uns Zeit nehmen und an die Millionen von Menschen denken, die weder heute in Frieden leben, noch in der Vergangenheit in Frieden leben konnten. Viele verstehen die Not und das Elend der Flüchtlinge sicherlich nur zu gut, weil sie selbst vor Gewalt fliehen mussten. All die anderen, die diese traurige Erfahrung glücklicherweise in ihrem Leben nicht machen mussten – dazu zähle ich auch mich – nehmen wir uns ein bisschen Zeit. Versuchen wir uns in die Lage vieler unser Mitmenschen zu versetzen. Stellen Sie sich vor, es war nicht der kleine Aylan, dessen Schicksal uns so bewegt hat, sondern das Schicksal Ihres eigenen Kindes. Und dann, dann folgen Sie einfach Ihrem Herzen.

Mit Hoffnng – und in Dankbarkeit für all jene, die bereits helfen

Jane Goodall, Ph.D., DBE
Founder, the Jane Goodall Institute &
UN Messenger of Peace

Hier können Sie Jane Goodalls Botschaft sehen und hören: https://youtu.be/Rv6u6vN27B4

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar