Dirk Steffens kämpft für die Erhaltung der Biodiversität

Deutschlands bekanntester Tierfilmer und Ehrenbotschafter für Jane Goodall hat im Dezember 2017 gemeinsam mit seiner Frau Ingrid Steffens die Biodiversity Foundation gegründet – er schreibt dort: „Wir erleben gegenwärtig das größte Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Die natürliche Aussterberate hat sich durch menschliche Einflüsse um etwa das 1.000-fache erhöht. Der Verlust der Biodiversität schafft unkalkulierbare Risiken für die gesamte Weltbevölkerung, da nur funktionierende Ökosysteme ausreichend Nahrung, Wasser, Atemluft oder Medizin zur Verfügung stellen können. Die Bekämpfung des globalen Artensterbens ist daher eine der vordringlichsten Aufgaben, denen sich die Menschheit in diesem Jahrhundert gegenübersieht“

Wir unterstützen natürlich seine Petition „Artenschutz ins Grundgesetz“ und bitten Sie, zahlreich zu unterschreiben sowie weiterzuleiten!

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Ein großes Dankeschön an Ingo Pohlmann!

Unser Roots&Shoots – Botschafter Ingo Pohlmann hat es möglich gemacht: Er spendete eine komplette Abendgage, um uns beim Kauf der nächsten 1000 Solarlampen für Tansania zu unterstützen…zusätzlich nahm er uns mit in seine Spendenprojekte auf der tollen Plattform “Musik bewegt” https://www.musik-bewegt.de/kuenstler/pohlmann
…dadurch kamen noch einmal 1400 EUR zusammen, die nun mithelfen, Licht in die Hütten um den Gombe-Nationalpark zu bringen. Danke Ingo und danke an alle Spender, die es uns in den letzten Jahren ermöglicht haben, an die 6000 Familien in Tansania und Senegal mit den Solarlampen aus der Werkstatt unseres Partners “Villageboom” in Münster zu versorgen.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungnahme zur Situation von Bonobo “Bili” im Wuppertaler Zoo

Patrick van Veen, Verhaltensbiologe und Vorsitzender des Jane Goodall Institute Global hat am 11.2. den Zoo in Wuppertal besucht und sich über die Situation von “Bili” informiert. Lesen Sie hier seine Stellungnahme:

http://www.janegoodall.de/v0.2/wp-content/uploads/2019/02/Stellungnahme-Patrick-van-Veen-JGI-Global-Chair-2.pdf

Im Übrigen hat Jane Goodall in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, dass sie es grundsätzlich für ungut hält, wenn halbwüchsige Männchen ohne ihre Mütter von einem Zoo in einen anderen verlegt werden: das kann zu schweren Entwicklungsstörungen führen und sollte deshalb unbedingt vermieden werden.

Link to Patrick van Veen’s statement in English:

http://www.janegoodall.de/v0.2/wp-content/uploads/2019/02/Statement-by-Patrick-van-Veen-JGI-Global-Chair.pdf

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Bonobo “Bili” im Wuppertaler Zoo

Das Jane Goodall Institut Deutschland beobachtet die Entwicklung in Wuppertal nicht nur aus der Distanz, sondern ist längst im Gespräch mit dem Zoo. In den letzten Tagen erreichten uns viele Emails und Kommentare, in denen wir aufgefordert werden, “Bili” zu helfen, ja sogar ihn einfach aus dem Zoo zu befreien! Das ist schon aus juristischen Gründen nicht machbar – aber wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu einer guten Lösung der Situation beizutragen. Und wir werden über die weitere Entwicklung berichten.

Veröffentlicht unter News | 10 Kommentare

Jane Goodall zur Zoohaltung

Anläßlich der öffentlichen Diskussion um Bonobo “Bili” im Wuppertaler Zoo publizieren wir – wie in den letzten Jahren schon öfters – einen Text von Jane Goodall, in dem sie ihre grundsätzlichen Positionen zur Haltung von Schimpansen und anderen Tieren in Zoos beschreibt. Wohlgemerkt: Dieser Text ist ausdrücklich keine Stellungnahme zum konkreten Fall von “Bili”, sondern hat allgemeine Gültigkeit aus der persönlichen Sicht Jane Goodalls und damit auch der Jane Goodall-Institute weltweit.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Neujahrsgrüße von Dr. Jane

Ganz anders als in den letzten Jahren kommen Dr. Janes Grüße diesmal mit einiger Verspätung – und das aus un-gutem Grund: Auf ihrer letzten Tour durch Europa kurz vor Weihnachten hatte sie  eine böse Bronchitis erwischt, mit der Folge, dass sie beinahe zwei Wochen lang keine Stimme mehr hatte!!! Zum Glück geht es ihr jetzt wieder besser und wir freuen uns sehr auf den für Mitte Juni angekündigten Besuch in Deutschland…

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Thank you, Jane!!!

Traditionell verbringt Jane die Weihnachtszeit gemeinsam mit ihrer Familie im elterlichen Haus „The Birches“ in Bournemouth. Hier kann sie nach 300 Tagen „Einsatz“ rund um den Globus zur Ruhe kommen und – wie sie es sagt „ihre Akkus wiederaufladen“…

Jane liebt es, den großen alten Ast über dem Kamin zu schmücken, teilweise mit kleinen Geschenken, die ihr Menschen zum Dank für ihre unermüdliche Arbeit für unseren Planeten gegeben haben.

Auch wir vom JGI-Deutschland schicken ihr ein großes Dankeschön, denn sie hat uns zu Weihnachten mit der Nachricht überrascht, dass sie entgegen der ursprünglichen Planung im kommenden Jahr nun doch für zwei Tage zu uns nach Deutschland kommt!

Also bitte vormerken: den 21.& 22. Juni 2019! Über Orte und Zeiten unserer Veranstaltungen mit Jane werden wir rechtzeitig berichten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen ein friedliches und glückliches Weihnachten.

Ihr Team vom JGI-Deutschland

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Nachrichten: Neustart zum Jahresende

Die Mitgliederversammlung für 2017/2018 in München markierte einen Wendepunkt in der Entwicklung des JGI-D. Acht Jahre nach unserer Neugründung im Herbst 2010 beschlossen die Mitglieder eine Erweiterung des Vorstands von fünf auf neun Personen – dies geschah auf Anregung von Patrick van Veen, dem Vorsitzenden des JGI-Global, im Rahmen seines Bemühens, die Arbeit der vielen Jane Goodall Institute rund um die Welt effizienter zu gestalten.

Der neue Vorstand ist nicht wie bisher auf zwei, sondern auf drei Jahre gewählt:

  1. Vorstand                Lorenz Knauer
  2. Vorstand                Peter Winkler
  3. Vorstand                Nils Heimes
  4. Schatzmeister       Enrico Fadani

Weitere Vorstände:

5. Ulrike Beckmann
6. Lothar Rudolf
7. Franziska Wulff

Eine weitere Neuerung: Jane Goodall selbst ist ab sofort ebenfalls stimmberechtigtes Mitglied des Vorstands.

In den kommenden Monaten werden wir Ihnen unseren neuen Vorstand natürlich einzeln vorstellen.

Für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken möchten wir uns bei den Vorständen, die aus verschiedenen Gründen nun nicht mehr dabei sind: Barbara Jax, Siglinde Kosina und insbesondere Monica Lieschke, die zum Jahresende auch ihren Posten als Geschäftsführerin aufgibt.

Im Zuge dieser Veränderungen bitten wir um Verständnis dafür, dass es etwas dauern wird, bis der neue Vorstand „in die Gänge“ kommt, eine neue Geschäftsführung eingearbeitet ist und auch unsere Website komplett neu gestaltet wird…

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Geduld und hoffen sehr, dass Sie uns auch im kommenden Jahr treu bleiben und die Arbeit von Jane Goodall weiter unterstützen!

Lorenz Knauer für den Vorstand

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

ForeverWild Kampagne

Der illegale Handel von Wildtieren bringt weltweit viele, oft bereits bedrohte Arten an den Rand des Aussterbens.

Dieses globale kriminelle Geschäft reißt Lebewesen aus ihrer natürlichen Umwelt und hat fatale Folgen für Individuen und ganze Ökosysteme. Wildtieren wird enormes Leid zugefügt, sie werden getötet oder unter schrecklichen Bedingungen in Gefangenschaft gehalten und können ihre komplexen Funktionen in ihrem natürlichen Lebensraum nicht mehr ausführen.

Armut, Korruption, der Mangel an gerichtlichen Verfahren und die achtlose Nachfrage globaler Konsumenten bedrohen diese einzigartigen Lebewesen.

Jane Goodall bittet euch um eure Unterstützung dafür zu kämpfen, dass Wildtiere für immer wild bleiben.

Wir wollen nicht weiter tatenlos dabei zusehen und finden es ist höchste Zeit einzugreifen! Gemeinsam starten die Jane Goodall Institute weltweit die ForeverWild Kampagne, um auf die Bedrohung von Menschenaffen und anderen Arten durch den illegalen Handel aufmerksam zu machen und etwas dagegen zu unternehmen.

Das Jane Goodall Institut Deutschland engagiert sich im Kampf gegen diese illegalen Machenschaften und Sie können helfen. Wir informieren Sie über die Fakten, nehmen Sie sich diese zu Herzen, teilen Sie sie mit Ihren Freunden und Bekannten und unterstützen Sie unsere Initiativen, um zusammen dieses Verbrechen an Wildtieren zu stoppen.

Setzen wir gemeinsam gut sichtbare Zeichen und schaffen wir eine Zukunft, in der Wildtiere in ihren natürlichen Lebensräumen in Sicherheit leben können.

Erfahren Sie >>hier  mehr über die ForeverWild Kampagne der Jane Goodall Institute und wie Sie sich gegen den illegalen Handel von Wildtieren einsetzen können.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Dieser Hund hält uns den Spiegel vor

Unsere Roots & Shoots-Botschafterin Tessina Strelow berichtet in diesem Beitrag von ihrem Sommerpraktikum in einem Gnadenhof.

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar