„ZusammenWachsen“ – Gemeinsam aktiv für den Wald

8384a15e-06c7-4e8e-b502-36f38832100a

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen war vor 20 Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Wälder sind die produktivsten und artenreichsten Lebensräume der Welt und spielen auch im Kampf gegen den Klimawandel eine zentrale Rolle. Trotz ihrer unbezahlbaren ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Vorteile, schreitet die Rodung der Wälder weltweit erschreckend voran. Diese Zerstörung ist nicht nur eine Bedrohung für den Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt und das Klima sondern stellt auch den Menschen vor große Probleme. In Europa gehen zwar weniger die Waldflächen verloren, jedoch bringt die einseitige Nutzung als Wirtschaftswald den Verlust von Arten, von ökologischem und Erholungswert mit sich.

j       jgi

Was lag also näher, als sich anlässlich des 25-jährigen Geburtstags von Jane Goodalls weltweitem Kinder- und Jugendprogramm Roots and Shoots auf ein für alle Länder gleichermaßen wichtiges und verbindendes Thema zu einigen.

Schon jetzt pflanzen unsere R&S Gruppen in aller Welt viele tausende Bäume und in diesem besonderen Jahr sollen es viele, viele mehr werden.

Letztlich erinnert der Name „Roots and Shoots“ (Englisch für Wurzeln und Sprößlinge) an das Wachsen und daran, wie aus einem kleinen Samen ein starker Baum werden kann.

Darum starten weltweit alle Jane Goodall Institute und Roots and Shoots-Gruppen mit dem Projekt „ZusammenWachsen“, mit dem auch wir, das Jane Goodall Institut Deutschland, auf die Bedeutung von Bäumen und Wäldern aufmerksam machen und ein Zeichen gegen deren fortschreitende Zerstörung der Wälder setzen möchten – wir hoffen mit euer Hilfe und der möglichst vieler Roots & Shoots Gruppen!

Wir starten diese Jubiläumsaktion am 21. März 2016 (dem Internationalen Tag des Waldes) und werden zahlreiche Aktionen betreuen und berichten bis zum 21. März 2017.

Da der Wald heute als Thema in jedem Lehrplan, Biologie-Lehrbuch und -Unterricht zu finden ist und es so viele Unterrichtsmaterialien und Bücher gibt, dass man manchmal den „Wald vor Bäumen“ nicht sieht, haben wir ein kleine Auswahl für euch getroffen, die einige weniger bekannte Facetten aufgreifen und vor allem

  • die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema,
  • unsere eigene Beziehung zu Bäumen und Wäldern
  • und die Information anderer Menschen

in den Fokus rücken möchten.

Wir hoffen, dass es uns damit gelingt, auch euch zu dem ein oder anderen kleinen oder auch größeren Projekt anzuregen!

Der Bogen reicht von Baum-Geschichten und Mythen in vielen Kulturen, Briefen und E-Mails an Bäume („Letters to Trees“), die nach der australischen Stadt Melbourne nun in vielen anderen Städten geschrieben werden, einer Postkarten-Aktion (Wald-Bilder- und-sprüche), den Wald-Geheimnissen von Bestseller-Autor und „Waldrebell“ Peter Wohlleben, dem „Wald der Kinder“ in Tansania, bis hin zu Vorschlägen aus deutschen R&S-Projekten, wie z.B. dem Palmöl-Projekt zum Schutz des Regenwaldes und der Orang-Utans in Indonesien.

Lasst euch inspirieren oder setzt eine eigene Projekt-Idee um.

„Special“ : 25 Jahre Roots and Shoots: Baum-Patenschaft

Falls ihr gerne eine Baum-Patenschaft übernehmen mögt: Ihr ermöglicht damit Kindern und Jugendlichen unserer R&S-Gruppen in Tansania das Pflanzen, Wässern, Pflegen eines Baumes, Unterricht über die Bedeutung und den Schutz der Wälder und den Besuch und die Arbeit in eigenen Baumschulen.

Die Baum-Patenschaft „Zusammen wachsen“ ermöglicht Kindern in Tansania das Pflanzen eines Baumes in ihrer Nachbarschaft (inkl. Pflänzchen, Transport der Setzlinge, begleitende Bildungsmaßnahmen der Kinder, Training bez. Baumschule, Transport der Kinder zu den Pflanz-Orten) …

… und bewirkt: Aufklärung über Klimawandel/Klimaschutz und Waldverlust bzw. Wiederaufforstung, Verbesserung des Klimas und Kleinklimas um die Schulen, Renaturierung von ehemaligen Steinbruch-Abbauflächen, Pflegemaßnahmen in lokalen beschädigten Biotopen (wie etwa Mangrovenwäldern), praktische Umweltbildung, Arbeitsplätze in den Baumschulen,  die Zuwanderung und Wiederansiedlung lokaler Tier- und Pflanzenarten und damit Erhalt bzw. Erhöhung der Artenvielfalt.

Mit eurer/Ihrer Hilfe können wir mehr Bäume pflanzen und noch mehr Schulen und Gruppen (auf einer Warteliste) in das Projekt einbeziehen. Viele der Kinder und Jugendlichen, die sich bei R&S engagieren, sind später auch in ihren Gemeinden aktiv.

baum 1baumhandq_28Baum 2

Hier findet Ihr alle PDFs mit Wissenswertem und Tipps für eigene Aktionen:

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „ZusammenWachsen“ – Gemeinsam aktiv für den Wald

  1. Pingback: Jane Goodall Institut – Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.