Archiv der Kategorie: Miriam´s Blog

Eine Safari und wie weder Worte noch Bilder dem gerecht werden können

Mittlerweile bin ich zwar bereits wieder im kalten Berlin angekommen, dennoch möchte ich euch eine letzte Sache nicht vorenthalten: Die Safari. Wie der der Titel schon sagt, schwer zu beschreiben und selbst tolle Fotos sind dagegen „flach“. Trotzdem will ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | 3 Kommentare

Ein kleines Wasserfall-Abenteuer

Ja, ich gebe es zu: Ich bin wirklich feige geworden… Nachdem ich mir einmal mitten in der Wüste Namibias meine Außenbänder am Fuß gerissen hatte, weil ich es mal wieder nicht lassen konnte und mein abenteuerliebender Teil unbedingt die Düne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Nochmal TingaTinga

Mit viel Glück, hatte ich also bei einem meiner ersten Interviews Shukuru kennengelernt, der rein zufällig ehemaliger Ranger der WMA ist und aus TingaTinga kommt. Nach dem Besuch mit ihm im Hauptquatier des WMAs hatte er uns nach TingaTinga eingeladen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Olmolog und ENDUIMET WMA Headquarters

Der Longido District Commisioner, hat mir nach meinem Besuch, einen Brief ausgestellt, der mir erlaubt mich frei im WMA zu bewegen, Interviews zu führen und Schulen zu besuchen. Mit diesem Brief in Händen sind wir als erstes eine Grundschule in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Nochmal ein bißchen über Sanya

Nachdem ich nun ein bißchen mehr Zeit hier verbracht habe, dachte ich mir mal zu versuchen das Leben hier ein bißchen näher zu beschreiben. Wir können uns gar nicht vorstellen, wie hart selbiges hier ist. Der Tag beginnt jeden morgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Der erste Besuch in TingaTinga

Für meine Interviews muss ich immer recht weit reisen, um in das Gebiet des WMA zu kommen. Vor ein paar Tagen stand Kessy um sieben Uhr morgens mit zwei Motorädern inklusive Fahrern vor der Tür. Wir wollten nach TingaTinga, einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Kulturelle Herausforderungen

Es gibt eine Sache, die mir hier wirklich schwer fällt: alles aus der Hand zu geben. Die Familie möchte, dass ich mich rundum wohl fühle und würde am liebsten ALLES für mich machen. Sei es Wäsche waschen, putzen, bügeln, kochen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Sanya Juu (Teil II)

In den ersten paar Tagen konnte ich mich schon ein bisschen an das Leben hier gewöhnen. Dativa zeigte mir das Dorf während einiger Spaziergänge und jedes Mal hörte ich von allen Seiten „Mzungu, Mzungu“. Vor allem Kinder rufen das, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Sanya Juu (Teil I)

Da war ich nun also endlich: Sanya Juu, das Dorf, in dem ich die meiste Zeit meines Aufenthaltes verbringen sollte. Es liegt zwischen Kilimanjaro und Mt. Meru und der Großteil der Menschen hier lebt von der Landwirtschaft. Über einen Feldweg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Der Trip und „African Time“

Wow, das war eine wirklich lange Busfahrt, die ich gestern hinter mich bringen musste, um nach Sanya Juu zu gelangen. Um 6 Uhr morgens sollte ich den Bus vom Kilimanjaro Express nach Arusha nehmen, nachdem ich tagszuvor endlich die Quittung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miriam´s Blog | Hinterlasse einen Kommentar