Aktion „Baum-Botschaften“

Werde kreativ zu Ehren unserer Bäume

GalerieEigene Botschaft hochladen

„TREES DON´T HAVE A VOICE – YOU DO!“ – Unter diesem Motto startete das Jane Goodall Institut 2016 ein Pilotprojekt, das nun 2017 verlängert, erweitert und verbessert werden wird!

Das ZIEL: Mit selbst gestalteten, inspirierenden Text-Bild-Botschaften verleihen wir unseren Lieblingsbäumen eine Stimme (Baum-Botschaften) oder schreiben ihnen einen Brief (Letters to Trees). Mit jedem Beitrag ermöglichen wir gleichzeitig Kindern und Jugendlichen in Tansania, einen weiteren Baum zu pflanzen und sich auf diese Weise gegen den Klimawandel und für mehr Lebensqualität in ihrer Heimat engagieren zu können.

Was läge also näher, als die Aktion in erweiterter und web-technisch verbesserter Form weiterzuführen,  mit neuen Ideen, Partnern und Förderern und zusätzlichen Interviews und auch Portraits der Baum-BotschafterInnen und nicht nur der Bäume. Einige technische Tipps werden helfen, eure Freude in ein noch besseres Licht zu rücken.

One Pic – One Quote – One Tree

Bäume gelten als „beste Freunde“ des Menschen im Pflanzenreich. Jeder Mensch verbindet individuelle Erinnerungen, Erfahrungen oder Eindrücke mit ihnen; in vielen Ländern werden Bäume gepflanzt, wenn ein Kind geboren wird. Heute sind Bäume auch essentiell wichtig gegen die Klimaerwärmung, für ein besseres Klima in den wachsenden Städten, sie prägen Landschaften, Parks und Gärten und haben sogar nachweislich einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit.

Die Aktion „Baum-Botschaften“ lädt dazu ein, eigene Sprüche oder Zitate berühmter Persönlichkeiten zusammen mit eindrucksvollen eigenen Fotomotiven zu schönen Bild-Text-Kombinationen zu vereinen. Der Kreativität sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Unter allen eingesandten Beiträgen wählt eine Jury, zusammengesetzt aus Jane Goodall, Mitarbeitern des Instituts sowie des Botanischen Garten Münchens, besonders berührende oder inspirierende Beispiele aus. Diese werden dann mit Zustimmung des Urhebers als Postkarte oder E-Card in Umlauf gebracht. Eigene Kreationen werden im Auswahlprozess gegenüber übernommenen Zitaten, Sprüchen und/oder Bildern bevorzugt.

Wer lieber schreibt, der kann auch Briefe an seine Lieblingsbäume verfassen – egal ob im Botanischen Garten, in Parks, im eigenen Garten oder wo auch immer Sie Ihren Lieblingsbaum finden. „Letters to Trees“ können Liebesbotschaften, Lobeshymnen, Aussprüche reiner Bewunderung enthalten, aber auch Sorge um die Zukunft. Auch hier nehmen alle Einsendungen an einem Wettbewerb teil. Die schönsten Briefe werden anschließend veröffentlicht und im Rahmen des diesjährigen Deutschlandbesuchs von Jane Goodall präsentiert.

In München wird das Pilotprojekt gemeinsam mit dem Botanischen Garten umgesetzt. Das dortige Arboretum bietet eine große Auswahl an beeindruckenden exotischen sowie einheimischen Bäumen: Baumbotschafter aus der ganzen Welt, die darauf warten, erstmals in ihrem Leben Post zu empfangen – und zwar von Ihnen!

Willkommen sind aber auch schon jetzt Beiträge über/an Lieblingsbäume aus ganz Deutschland!

Alle Teilnehmer werden gebeten, ihre Beiträge mittels der Upload-Funktion auf dieser Seite hochzuladen. Untenstehend finden Sie auch alle weiteren Details sowie technische Tipps für das Gestalten der Kartenmotive.

Für jeden Beitrag, der den Teilnahmevoraussetzungen entspricht, pflanzt das Jane Goodall Institut in Kooperation mit afrikanischen Roots & Shoots-Gruppen einen Baum in Tansania. Hier gründete sich unlängst anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Kinder- und Jugendprogramms von Jane Goodall, Roots & Shoots, die „National Tree Planting Campaign“: Dieses zukunftsweisende Netzwerk von tansanischen Roots & Shoots-Gruppen blickt stolz auf über eine Million gepflanzter Bäume seit Januar dieses Jahres und wird vom Jane Goodall Institut Deutschland maßgeblich unterstützt.

Das Projekt „Baum-Botschaften“ in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten München beginnt am 1. August und endet am 6. Januar 2017 (Achtung: aufgrund des großen Erfolgs verlängert bis Ende 2017!). Beispiele für die Aktion „Quotes for Trees – Stimmen für die Bäume“ finden Sie auf dieser Seite.

„The forest is for me a temple, a cathedral of tree canopies and dancing light.“ – So beschreibt die bekannte Umweltaktivistin, Primatenforscherin und UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall ihre persönliche Wahrnehmung des Waldes.

hands voice

Weitere Anregungen aus dem Netz findet ihr hier.

Wie es geht:

  1. Besucht euren Lieblingsbaum oder findet einen, der es werden könnte. Das ist überall möglich – im Botanischen Garten oder im eigenen Garten, Straßenbäume und Alleen, auf Friedhöfen und in Parks, Obstbäume, Bäume im Wald oder in der Landschaft.
  2. Fotografiert euren Baum und lasst euch zu einem passenden Spruch, einer Aussage, einer Frage oder einem Zitat inspirieren (Deutsch oder Englisch), das zu dem Bild passt. Natürlich könnt ihr auch umgekehrt vorgehen. Bitte beachten: Am besten verwendet ihr eigene Fotos und Texte. Andernfalls benötigen wir die Quelle. Wir rechnen mit eurer Fairness, euch nur mit eigenen Federn zu schmücken 😉
  3. Nun kombiniert ihr das Foto mit dem Text zu einer kreativen Karte. Tipps zur technischen Umsetzung findet ihr beispielsweise unter folgenden Links:
  4. Sobald ihr fertig seid, könnt ihr das Motiv über die Upload-Funktion auf dieser Seite hochladen.
  5. Nicht vergessen: Das Motiv sollte sich als E-Card und/oder Postkarte eignen!

Denn: Wenn ihr uns eure Beiträge bis zum 6. Januar 2017 zusendet, wird eine Jury die schönsten auswählen, die wir – mit eurer Zustimmung – als E-Cards oder Postkarten veröffentlichen.

Gerne könnt ihr auch einen Brief an euren Lieblingsbaum verfassen („Letter to Trees“) und diesen hochladen. Hier ist kein Foto notwendig. Auch hier nehmen alle Einsendungen an einem Wettbewerb teil. Die schönsten Briefe werden anschließend veröffentlicht und im Rahmen des diesjährigen Deutschlandbesuchs von Jane Goodall präsentiert.

Bitte denkt daran: Mit jedem eingereichten Beitrag lasst ihr einen Baum in Tansania wachsen und macht einem/einer jungen Baum-Pflanzerin eine große Freude. Dies geschieht laufend und nicht erst am Ende der Aktion. Wir halten euch auch darüber (vor-)bildlich auf dem Laufenden. Darüber hinaus kann eurem Motiv als E-Card/Freecard eine internationale Karriere bevorstehen.

Und nun kann es losgehen! Viel Spaß!

Übrigens: Weitere Unterrichtsmaterialien und Informationen findet ihr hier.

GalerieEigene Botschaft hochladen

Kommentare sind geschlossen.